In einem intensiven Prozess schichtet Shannon Finley unzählige durchscheinende Lagen Acrylfarbe in rein geometrischen Formen auf die Leinwand. In der prismatisch anmutenden Oberfläche, die den Entstehungsprozess nachvollziehbar werden läßt, zerfällt die Wirklichkeit wie in einem Kaleidoskop in buntes Leuchten, erinnert aber auch an die technoide Welt von Metropolis und die groben Pixel der frühen Computerspiele.

Shannon Finley, geb. 1974, in Ontario, Kanada, lebt und arbeitet in Berlin.
Einzelausstellungen (Auswahl) 2012 BISCHOFF/WEISS, London, 2011 Galerie Christian Ehrentraut, Berlin, 2010 Silverman Gallery, San Francisco, 2007 Kunst Klub Berlin. Gruppenausstellungen (Auswahl) 2012 Künstlerhaus Bethanien, Berlin, Biksady Galéria, Budapest, Neue Galerie Gladbeck, Kunsthalle Erfurt, 2011 Kunst- und Kulturzentrum Montabaur, Kunstverein Ulm, Nettie Horn Gallery, London, 2008 Neuer Aachener Kunstverein.